Wir bitten um Verständnis, das hier noch keine aktuellen Informationen für 2017 stehen können.


Download für die Presse

Download
Startpunkte der Fahrradsternfahrt 2016
Startpunkte.pdf
Adobe Acrobat Dokument 309.4 KB
Download
Download Routenplan Fahrradsternfahrt 2016
MoA2016_ROUTENPLAN_A4_19Apr16_druckfaehi
Adobe Acrobat Dokument 626.8 KB
Download
Gottesdienste zur Fahrradsternfahrt 2016
Fahrradgottesdienste zur Fahrradsternfah
Adobe Acrobat Dokument 96.2 KB
Download
Download Foto Fahrräder auf der Autoban
BAB 1024 768.jpg
JPG Bild 3.0 MB
Download
Download Foto Gruppe auf dem Fahrrad
Gruppe auf dem Rad.jpg
JPG Bild 645.0 KB

Pressemitteilung Juni 2016

 

Fahrradsternfahrt: Sonntag, 19. Juni 2016

 

 

 

Am Sonntag geht es los …

 

 

 

… das symbolische Erobern von Hamburgs Straßen, Autobahnabschnitten und der Köhlbrandbrücke durch Menschen auf dem Fahrrad!

 

 

 

Denn am 19. Juni 2016 findet die Fahrradsternfahrt von Mobil ohne Auto Nord e.V. (MOA) statt. Sie wird an über siebzig Orten in Hamburg und dem Umland gestartet. Über vier Hauptrouten mit rund sechzehn „Zubringern“ und einer Spezialtour für Kinder geht es zur Abschlusskundgebung auf den Hamburger Rathausmarkt.

 

 

 

Ab 15:00 Uhr werden dort auf der Bühne u. a. von Pröbstin Isa Lübbers, Ev.-Luth. Kirchenkreis Nord und Kirsten Pfaue, Radverkehrskooardinatorin aus der Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation, Rede-beiträge erwartet.

 

 

 

„Der Hamburger Senat will Hamburg zur Fahrradstadt machen, das unterstützt  MoA“, sagt Vorstand Uwe Jancke. Und weiter: „Erste gute Schritte sind gemacht, wie z.B. die Umgestaltung der Fuhlsbütteler Straße. Gleichwohl erwartet MoA auch das Umsetzen des geplanten   Bündnis für den Radverkehr!“ „Fakt ist doch“, ergänzt Thomas Schönberger, ebenfalls Vorstand MoA: „Das Nutzen eines Fahrrades statt des PKW fördert die Gesundheit, erzeugt keine Umweltbelastung und entlastet des Wirtschaftsverkehr“.

 

 

Das ist die Seite speziell für die Presse. Hier sind als Download alle Startpunkte mit Startzeiten, unsere Forderungen, Routenplan und Fotos  zu finden, die Sie kostenfrei nutzen können.

 

 

 

Bei der Auswahl von Standorten für Foto-, Video- und/oder Filmaufnahmen am Tag der Sternfahrt sind wir gerne behilflich. Ebenso stehen wir gerne für ein Interview  zur Ankündigung der Sternfahrt zur Verfügung:

 

 

 

Uwe Jancke (Vorstand MoA), 040 600 965 76 oder 0172-5449053

 

Thomas Schönberger  (Vorstand MoA), 040 605 10 14
(bis Do., anschl. 040 219 35 90)

 

 

Download
Pressemitteilung Juni 2016
2016-06-15 Pressemitteilung Juni.docx
Microsoft Word Dokument 638.1 KB

Pressemitteilung

Pressemitteilung Mai 2016 zur Fahrradsternfahrt  

 

Hamburg, 31. Mai 2016

 

Am 19. Juni 2016 findet die Fahrradsternfahrt von Mobil ohne Auto Nord e.V. (MOA) statt. Die Fahrradsternfahrt wird, mit ihren ca. 70 Startpunkten in ganz Hamburg und im Umland, auch in diesem Jahr wieder symbolisch die Hamburger Straßen erobern. Die Fahrradsternfahrt ist seit 1995 an jedem 3. Sonntag im Juni fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders in Hamburg. Unter dem Motto „Rad fahren -  Klima schützen“ setzen sich bis zu 30.000 Menschen  für umweltgerechte Verkehrsverhältnisse ein.

 

In diesem Jahr fordert MoA im Besonderen,  dass  der Hamburger Senat  sein Ziel,  Hamburg soll Fahrradstadt werden, konsequent umsetzt. Und, das unbeeindruckt von dem zeitweise starken „Gegenwind“:

 

·         „Soll Hamburg unter die Räder kommen“? Das ist die Überschrift der Einladung zu einer Informationsveranstaltung.

·         „68 Parkplätze werden am Leinpfad verschwinden“, berichtete eine Zeitung über noch nie vorhandene Parkplätze.

·         „Radfahrstreifen sind lebensgefährlich“!? Diese Aussage ist einfach nur polemisch und durch nichts sachlich zu belegen!

Als nicht hinnehmbar empfand MoA die Diskussionsform bei der Planung zur Umgestaltung der Walddörferstraße in eine Fahrradstraße. Dort wurde mit Halbwahrheiten argumentiert. Anwälte wurden als Redner vorgeschickt und auch die Interessenverbände der Wirtschaft trugen nichts zu einer sachlichen Diskussion bei! Die Radfahrer sollten sich den Wanderweg an der Wandse mit Fußgängern teilen, das war der Beitrag der Gegner zur geplanten Fahrradstraße!

 

„Ein positives  Beispiel für das Gelingen einer Umgestaltung ist die Fuhlsbütteler Straße! Jeder Verkehrsteilnehmer kann sich auf seinem dafür vorgesehenen Weg bewegen, sicher und entspannt.  Objektiv betrachtet wird dabei sogar auch kein Teilnehmer im Verkehrsgeschehen benachteiligt!“ sagt Uwe Jancke (Vorstand bei MoA)

 

Die Abschlusskundgebung findet ab 15:00 Uhr auf dem Hamburger Rathausmarkt statt. Für einen Redebeitrag wurde unter anderem bei Hamburgs Ersten Bürgermeister Olaf Scholz angefragt.  

 

Bei telefonischen Rückfragen:

Uwe Jancke:                        040 / 600 965 76   0172 544 90 53

 

 

Aktuelle Informationen auf:  www.fahrradsternfahrt.info

Download
2016-05-31 Pressemitteilung Mai.pdf
Adobe Acrobat Dokument 218.3 KB

Die folgenden Download werden für Presseartikel kostenfrei von MoA zur Verfügung gestellt.

Bitte nennen Sie jedoch bei der Verwendung dieser Fotos als Quelle "Mobil ohne Auto Nord".


 Einladung zum Pressegespräch

 

am Dienstag, den 31. Mai 2016 um 11 Uhr

in der Rathauspassage (unter dem Rathausmarkt)

 

Was hat der Senat bisher an fahrradpolitischen Maßnahmen umgesetzt?

Wie steht es um die Sicherheit der Radfahrer im Straßenverkehr?

Was bietet die Fahrradsternfahrt 2016?

 

Hamburg, den 25. Mai 2016

 

Am Sonntag 19. Juni 2016 findet in Hamburg wieder die Fahrradsternfahrt statt. Von ca. 70 Startpunkten in und um Hamburg fahren tausende Fahrräder in die Innenstadt und anschließend gemeinsam zur Abschlusskundgebung auf dem Rathausmarkt, um für verbesserte Bedingungen für das Radfahren in der Stadt zu demonstrieren.

 

Der Koalitionsvertrag des rot-grünen Senats hat Hoffnung aufkeimen lassen. Jetzt  bewegt sich etwas in die richtige Richtung: Hamburg könnte Fahrradstadt werden!

 

Das Pressegespräch überprüft die Ankündigungen des Senates, rückt das Thema „Sicherheit für Radfahrer im Straßenverkehr“  in den Mittelpunkt und gibt Informationen zum Ablauf der Sternfahrt.

 

Ihre Gesprächspartner sind:

Johanna Drescher                                     ADFC Hamburg 

Thomas Adrian                                          Forum Verkehrssicherheit Hamburg

Uwe Jancke                                               Mobil ohne Auto Nord e.V. (MoA)

 

Moderation:

Thomas Schönberger                                 Mobil ohne Auto Nord e.V. (MoA)

 

So erreichen Sie die Ratshauspassage: http://rathauspassage.de/anfahrt

 

Bei telefonischen Rückfragen:

Uwe Jancke:                        040 / 600 965 76   0172 544 90 53 

 

Download
Pressekonferenz Einladung
2016-05-25 Einladung PK.pdf
Adobe Acrobat Dokument 164.9 KB

 

Pressemitteilung April 2016

 

Terminankündigung:  Am 19. Juni: Fahrradsternfahrt in Hamburg

 

Am 19. Juni findet in Hamburg wieder die große Fahrradsternfahrt statt. Auf etwa 22 Routen werden sich die Radfahrerinnen und Radfahrer in Richtung Innenstadt bewegen, um für verbesserte Bedingungen für das Radfahren in der Stadt zu demonstrieren.

 

Der Koalitionsvertrag des rot-grünen Senats hat Hoffnung aufkeimen lassen: Jetzt  bewegt sich etwas in die richtige Richtung: Hamburg könnte Fahrradstadt werden! Nach wirklich guten Ansätzen bei dem Ausbau der Fahrradinfrastruktur mit Fahrradstraßen und mit Radfahr- und Schutzstreifen scheint jetzt Verunsicherung innerhalb der Koalition zu herrschen, wie es denn weitergehen soll.

 

Die Forderung von Mobil ohne Auto Nord e.V. (MoA) an den Senat: „Gehen Sie den eingeschlagenen Weg konsequent weiter: Machen Sie Hamburg zur Fahrradstadt! Lassen Sie sich nicht von unsachlichen Argumenten beeinflussen: Radfahrstreifen auf der Straße sind die sicherste Lösung. Denn dort „haben sich die Verkehrsteilnehmer im Blick“. Gefährlich hingegen sind die sogenannten Radwege, besonders an Kreuzungen. Noch schlimmer sind die „Kombilösungen“, wo sich Fußgänger und Radler einen Weg teilen müssen.“, so Uwe Jancke, Vorstandsmitglied von  MoA.

 

Bei der Fahrradsternfahrt am Sonntag, den 19. Juni 2016 werden sich wieder bis zu 30.000 Radlerinnen und Radler auf das Fahrrad schwingen um für das Ziel „Hamburg ist Fahrradstadt“ zu demonstrieren.

 

„Jede Strecke, die nicht mit dem Auto zurückgelegt wird, sondern  als vollwertige Alternative mit dem Rad, kommt der Umwelt zugute“, sagt Thomas Schönberger , Vorstandsmitglied von MoA. „Hier besteht weiter ein erheblicher Handlungsbedarf für die Politik, die entsprechenden Rahmenbedingungen weiter zu verbessern.“

 

Umfassende Informationen zur Sternfahrt mit den einzelnen Startpunkten und Routen bietet die Seite www.fahrradsternfahrt.info.

 

Zu einer Pressekonferenz im Vorfeld der Sternfahrt wird noch gesondert eingeladen.

 

     Hamburg, im April 2016

 

 

Download
Pressemitteilung April 2016
Briefbogen Pressemitteilung 2016-04-07.p
Adobe Acrobat Dokument 182.9 KB