Grußwort der Schirmherrin zur Fahrradsternfahrt 2018

 

Liebe Sternfahrerinnen und Sternfahrer!

Ich freue mich auf den Tag mit Euch! Lasst uns zusammen auf dem Rad durch Hamburg fahren und die vielen wunderschönen Ausblicke genießen und kurz innehalten, denn rund um das Radfahren ist viel los in der Stadt.

Hamburg hat sich viel vorgenommen. Das große Ziel des Hamburger Senats ist, den Anteil des Radverkehrs am Verkehrsaufkommen von 12 % auf 25 % im nächsten Jahrzehnt zu steigern -  für einen quirligen, lebendigen Straßenraum, in dem der Radverkehr für Lebensqualität steht und selbstverständlicher Teil des Stadtbildes ist.

Meilenstein war dazu der Abschluss des Bündnisses für den Radverkehr im Jahr 2016. Seitdem hat sich Hamburg mit Mut und Entschlossenheit auf den Weg gemacht: Velorouten werden ausgebaut. Radverkehrsanlagen gebaut. Machbarkeitsstudien für Radschnellwege zum Einpendeln von der Metropolregion nach Hamburg beauftragt. Ziel ist, gute Infrastrukturangebote zu schaffen und diese mit hochwertigen Serviceangeboten zu verbinden.

100km Radverkehrsanlagen sind in den letzten drei Jahren gebaut worden. Das erfolgreiche StadtRAD Fahrradleihsystem wird ausgeweitet, von 213 StadtRAD-Stationen mit 2450 Rädern auf 350 Stationen mit 4500 Rädern. Integriert werden zunächst 20, später bis zu 70 elektrisch unterstützte Leih-Lastenräder, damit auch mal mehr transportiert werden kann oder Eltern ihre Kinder mitfahren lassen können. Bis 2025  sollen bei U- und S- Bahnhöfen 28000 Abstellplätze mit überdachten und gesicherten Plätzen sowie Schließfächern und Abstellanlagen für E-Bikes geschaffen werden. Allein 2018 werden voraussichtlich über 1500 Plätze fertig gestellt. So schaffen wir gute Angebote zum Switchen zwischen ÖPNV, Fahrrad und Leihwagen. Moderne Apps zeigen uns die beste Route oder den schnellste Kombination von Verkehrsmitteln.

Auch wenn sich viel verändert und viel auf den Weg gebracht worden ist, möchte ich ehrlich bleiben: ja, es gibt noch viel zu tun. Das spornt mich an. Es lohnt sich, weiterzumachen und die Ziele für den Radverkehr in Hamburg konsequent zu verfolgen. Dafür möchte ich Euch gewinnen: für ein positives Stadtgespräch rund um die Förderung des Radverkehrs - für eine umweltfreundliche und nachhaltige Mobilität!

 

Herzliche Grüße

 

Eure Kirsten Pfaue