Verkehrsbehinderungen


Liebe Verkehrsteilnehmer,

 

durch die Fahrradsternfahrt kann es im Hamburger Stadtgebiet zu Behinderungen kommen.

 

In der Regel wird für den Demonstrationszug  die Sperrung der Fahrbahnen, für alle andere Verkehrsteilnehmer, von der Polizei angeordnet. Damit ist die Ampelregelung und "Rechts vor Links" außer Kraft gesetzt! Es fahren an der Spitze und am Ende, zur Kennzeichnung des Aufzugs der Demonstration, Fahrzeuge der Polizei mit "Blaulicht". 

 

Ist eine Sperrung nicht erfolgt, bewegt sich die Fahrraddemonstration  als Kolonne, im verkehrsrechtlichen Sinn. Ist die Spitze der Kolonne in einen Kreuzungsbereich eingefahren, nach Beachtung alle vorfahrtberechtigten Verkehrsteilnehmer, haben die folgenden Fahrzeuge (Radler*Innen) als geschlossener Verband Vorfahrt! Auch hier ist dann die sonstige Regelung der Vorfahrt außer Kraft gesetzt.

Wir halten die Verkehrsbehinderung so gering wie möglich, denn MoA strebt ein gutes Verhältnis zu allen Verkehrsteilnehmern an.